Moslems Steinigen Transsexuelle

Steinigung von Transsexuellen in Deutschland

Attacke gegen Transworld Vermutlich Islamistisch

Islamisten ist Transworld ein Dorn im Auge, wegen vermutlich dieses Videos:

Allen, verbitterten Widerständen zum Trotz: HIER IST DAS VIDEO, die so missliebige Dokumentation!

 

Und das Fazit

Für alle Trans* gellten als Sicherheits- Tipps:

  • Wenn ihr , z.B. auf dem Gehweg , Bürgersteig, Plätzen, wo auch immer, auf eine Arabisch, Dunkel, Islamisch wirkenden Gruppe vor euch blickt, tut was, wechselt sofort, unverzüglich die Straßenseite. In der U-Bahn sofort den Wagon wechseln.
  • Versucht unbedingt, die Arabisch, Dunkel, Islamisch wirkende Gruppe vor euch              – NICHT ANZUSEHEN – ansehen dass provoziert sie!
  • Jedweden Blickkontakt Meiden, vermeiden, ausweichen
  • Möglichst in Städten keine aufreizende Kleidung tragen, besonders nicht Abends!
  • Ein Notfall Abwehrspay mitführen

  • Achtung, auch bei Ansprechversuchen durch einzelne Arabisch, Dunkel, Islamisch wirkende Personen – kein Gespräch aufnehmen. Sich nicht in ein Gespräch verwickeln lassen, einfach weggehen, kein Blickkontakt. Zügig weggehen.
  • Nicht blauäugig werden, ach, ein einzelner Arabisch, Dunkel, Islamisch wirkender Mann ist doch harmlos, du weißt nicht ob er in 5 Min. Sexuelle Dinge von dir verlangt, und mit einen Dolch, auf die einsticht, wenn du Sex verweigerst.
  • Wenn er merkt dass du Tran* bist, besteht höchste Lebensgefahr. Er fühlt sich in der seiner Ehre verletzt, was heißt du musst mit Messer & Totschlags Attacken rechen.
  • Schuhwerk, dass auch fixes Weglaufen ermöglicht, ist viel sicherer. High Heels sind Tabu, ein NO GO!

Wir können alle die Umstände, unter denen wir leben müssen, nicht verändern, doch wir können Achtsam sein, nicht ihr Opfer zu werden.

 

 

Publiziert am von Serena Santiago Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Missstände, Transgender, Zeitgeist abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Moslems Steinigen Transsexuelle

  1. Jacqui X. sagt:

    Diese Sicherheitstipps sind leider berechtigt und notwendig, sofern sie einem nicht der gesunde Menschenverstand in entsprechenden Situationen sowieso sagt. Man macht es sich aber zu einfach, wenn man sich auf genannte Personengruppen fokussiert. Selbstverständlich sind unsere Landsleute, Weiße, die „guten Christenmenschen“, als auch Atheisten mit gleicher argwöhnischer Vorsicht zu begegnen. Insbesondere denke ich da an (vor allem wochenends) in Gruppen aufretende Jugendliche, vorrwiegend männlich, alkoholisiert oder nicht, genauso wie ältere Männer, einzeln oder in Gruppen, mehr oder weniger seriös, quer durch alle Schichten, mit oder ohne Alkoholeinfluß.

    Die größte Schande für dieses Land und seine Gesellschaft ist, daß dies 2018 überhaupt noch thematisiert werden muß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.