21 Jährige Transgender Frau Brutal Totgeschlagen

Hassverbrechen in New York

New York – Donnerstag Abend starb eine 21 Jährige Transgender Frau, nach 5 Tagen an Lebens erhaltenden Maschinen, als diese abgeschaltet wurden.

Islan Nettles, 21, war mit mehreren anderen Transgender-Frauen um 23Uhr Freitag unterwegs, als sie auf einer Gruppe von Männern, in der Nähe von West 148th Street und der Eighth Avenue begegneten. Direkt gegenüber dem Gebäude des Präsidiums ‚Police Service Area 6‘.

Als die Männer erkannten, dass Islan Nettles und ihre Freundinnen Transgender waren, gingen sie wie wild auf sie los, und schlugen blindwütig auf sie ein. Sie schrien  homophobe, transphobe Verunglimpfungen, sagte die Polizei. Noch als sie Bewusstlos am Boden lag, soll der Täter ihr weiter in Gesicht getreten haben. Islan wurde ins Harlem Krankenhaus gebracht, konnte aber nicht wiederbelebt werden, sagte die Polizei.

dead

Islan Nettles, 21

Sie wollte in der Modebranche arbeiten, und hat als Praktikantin, bei dem Design-Haus ‚Ay Medici‘ gearbeitet.   „Fashion wurde eine definitive Entscheidung für mein Leben, nach meiner ersten Show, mit selbst entworfen Kleidungsstücken, in der 11. Klasse der High School „, schrieb sie.

Wie DNAinfo New York meldete, wurde ihr Mörder auf freien Fuß gesetzt, gegen Kaution….

Veröffentlicht unter Missstände, Transgender | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Körper oder Geist – was sind wir

Transphobie in Medien und Sprache

Frage aller Fragen, Geist oder Körper, was sind wir ?

Die Geisteswissenschaft, Philosophen, Relionsstifter waren sich in diesem Punkt eigentlich alle immer einig:

Wir sind der Geist und nicht der Körper.

Ganz anders, sieht man es in deutschen Medien, wenn es um Ts geht. Anders als bei „normalen“ Menschen, werden Ts nur am Körper festgemacht, der Geist wird ignoriert. D.h. Betroffene von Ts, sind nicht Geist, nur Körper ! Die Ts sind geistlose Körper, ohne Bewußtsein, ohne Denken und Gefühle, zumindest wenn es den Mainstream Medien nach geht.

Diese, im inneren zu tiefst transphobe Haltung, findet ihren Ausdruck in den ständig wiederholten Spruch: „Als Junge geboren“, „mal ein Mann gewesen“. Dieser , Gebetsmühlenartig wiederholte Spruch, ist Ausdruck von Transphobie, soll diese ausdücken, rüber bringen. Es soll außerdem die „Freaks“ Demütigen und als unechte Frauen Entlarven. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Missstände, Presse Medien, Transexualität, Transsexuelle | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Geboren im falschen Körper – Wenn Söhne zu Töchtern werden

Oder besser:

Wenn vermeintliche Jungen sich als Mädchen entpuppen

Die Filmreportage von Christian Weibezahn,  AZ-Media, wurde auch schon im TV ausgestrahlt und trotz einiger Schwächen, gehört sie zu den besseren Filmen dieser Art.  Dies ist insbesondere dem offenen, natürlichen Auftreten der Betroffenen und ihrer Angehörigen, zu verdanken. Auch der Hamburger Kinder – Facharzt Dr Achim Wüsthof macht hier Hoffnung, da er in der Behandlung konsequent, die richtigen Wege geht.

Sicher findet sich auch hier, das berühmte Haar in der Suppe der Formulierungen, frei von Transphobie ist auch dieser Film nicht , doch alles in allem, kann man sich den Bericht doch gut ansehen. (Man ist schlimmeres gewohnt)


Geboren im falschen Körper – Wenn Söhne zu Töchter… – MyVideo.de

Sicher ist auch hier wieder, die abstoßende, transphobe Ausdrucksweise „war mal ein Junge“ zu finden, obgleich dass so völlig falsch ist, also ist auch dieser Tv-Beitrag nicht frei von Transphobie. Das berühmte Haar in der Suppe.

Warum?

  • Diese Formulierung ist Transsexuellenfeindlich.
  • Sie stellt den Körper von Ts, über den Geist,  das Gehirn und das Bewusstsein.

Was war denn Kim -X bei Geburt, wenn sie ein weibliches Gehirn hatte, dass in einem maskulin fehl-gebildeten Körper steckte?
War sie der fehl-gebildete Körper, also maskulin, Junge, oder der Geist, Bewusstsein, und Gehirn, also weiblich ?
Ich hoffe sie können dieser Logik folgen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse Medien, Transexualität, Transsexuelle, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Der längste Tag des Jahres, die Sommersonnenwende

Am 21. Juni  steht die Sonne mittags, am nördlichen Wendekreis im Zenit und geht am nördlichen Polarkreis nachts nicht mehr unter. Dieser Tag ist somit in der nördlichen Erdhälfte der längste Tag des Jahres, die Sommersonnenwende.

Die Sonnenwende markiert den Beginn des astronomischen Sommers

Litha Flowers

Litha Flowers (Photo credit: henna lion)

Der 21. Juni ist der 172. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 173. inSchaltjahren), somit verbleiben noch 193 Tage bis zum Jahresende. Am 21. (bzw. 20.)Juni steht die Sonne mittags am nördlichen Wendekreis im Zenit und geht am nördlichen Polarkreis nachts nicht mehr unter.Lichtgöttin, Mutter Sonne

Litha

Litha – Hitze liegt in der Luft. Wir feiern diesen Tag zu Ehren der überschießenden Natur. Litha ist ein Sonnenfest. Alles blüht und grünt im Übermaß. Es ist lange hell und wir genießen die Helligkeit und das Licht. Litha ist die Zeit für die Johanniskräuter (Hyperricum perforantum), Schafgarben (Achillea millefolium) und den wilden Oregano (Origanum vulgare). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gutes, Natur, Persönliches, Philosophisches, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

14. Juni 2013: Noch 100 Tage bis zur TSG – Reform?

14. Juni 2013: Noch 100 Tage bis zur Bundestagswahl

Es mag ja immer noch Optimisten geben, die glauben in diesen 100 Tagen würde, die Reform des Transsexuellen Gesetzes kommen.

Bundestag plenar hall; Reichstag building, Berlin.

Bundestag (Photo credit: Wikipedia)

Die anderen, schweben irgendwo, zwischen Frustration und Lethargie, und haben aufgegeben. Keine Aufrufe, keine Proteste und Demonstrationen schon gar nicht. Ja so ist es den politischen Machthabern wohlgefällig.

Nicht etwa Proteste, wie es zur Zeit die Frauenrechtsgruppe Femen, demonstriert.

Femen Aktivistinnen bei Protest Aktion (Foto Wikipedia)

Femen Aktivistinnen bei Protest Aktion (Foto Wikipedia)

Die CDU – FDP- Koalition, unter Fr. Merkel, hat in ihrem Koalitionsvertrag festgehalten, dass das Transsexuellengesetz novelliert werden soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Transexualität, Transsexuelle | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Cogito ergo sum

Füher hieß es mal: Cogito ergo sum , eigentl. lat. ego cogito, ergo sum, „Ich denke, also bin ich.“, ist der erste Grundsatz, des Philosophen René Descartes.

Heute doch, machen die Tv-Medien, und die ‘Psycho-Sektierer’ wohl längst:                           Ego genitalis, ergo sum, „Ich habe eine genital Eigenschaft, also bin ich“ daraus….

Der Philosoph René Descartes hatte natürlich Recht

René Descartes

Dass ist ganz großer Unsinn, was man da mit Menschen tut. Egal ob sie nun mit einem Attribut, wie z.B.  ‚ Trans ‚ versehbar sind, oder nicht Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophisches, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Plötzlich sind die Bäume grün…

Mai – Gedanken

Plötzlich sind die Bäume grün und plötzlich ist Sommer

Gefühlt Gestern noch, waren Eis und Schnee und Frost und kalt war es mir so kalt. Eingerichtet hatte ich mich in der kalten Jahreszeit, in meinem ganzen Tagesablauf, in allem und jedem. Nur dicke warme Sachen immer frieren und so weiter.

DSCF0067

Doch jetzt, ein paar Sonnenstrahlen, ein paar Tage vergehen – schon sind die Bäume grün, es trifft mich wie ein Schock.

Was nun, alles anders, keine dicken, warmen Sachen mehr, Sonnen baden im Park, alles ist wieder am anders werden, auch meine normaler Tageslauf, an den ich mich so schön gewöhnt hatte.  Jetzt startet also meine Lieblings Jahreszeit, wow super.

Ich lebe nicht außerhalb der Natur, alles was in der Natur geschieht, betrifft mich mit und auch, als natürliches Wesen, dass Bestandteil der Natur ist.

Lange Zeit hat mich auch die Suche nach:

‘der größten Natürlichkeit’ , bewegt.
Da bei setzte ich oftmals eigentlich, Natürlich und Göttlich, gleich.

Doch kann man sagen:   dass Natürliche, ist auch Göttlich?
Dass Natürliche, ist nicht vom Menschen geschaffen, von Mutter Natur.

Kann man also  doch,

Mutter Natur mit, der großen Göttin gleichsetzten?

Natura ist allumfassend , sie ist das ganze Universum, alles was existiert. Wir wissen nicht wo sie her kommt, noch haben wir ihre Geheimnisse komplett enträtselt  Natur ist und bleibt in ihrer Existenz selber, als ein Geheimnis.

Veröffentlicht unter Allgemein, Gutes, Natur, Persönliches | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Transworld freut sich, unsere neue Autorin Alexandra Vorzustellen.

Lesen sie als nächstes ihren Auftakt Artikel.

Publiziert am von Serena Santiago | Hinterlasse einen Kommentar

Opium fur die Betroffenen

„Alle Männer werden meine Sklaven sein!
Alle Frauen werden meinem Charme erliegen!
Alle Menschen werden vor mir auf dem Boden Kriechen!
– Und nicht wissen, warum!“
L.Ron Hubbard!

Habt Ihr Euch nicht auch schon, so oft, gefragt, warum sich manch ein Betroffener, „so überaus schlecht präsentiert“, „sich immer wieder vor den Karren“ der Psychopathologisierer „spannen lässt“, den Betroffenen damit eher einen Bärendienst erweist.

Opium für die Betroffenen

Das Endogene Opiatsystem ist das Belohnungssystem in unserem Körper. Im Gehirn. Das archaische Gehirn-System schüttet Endorphine aus, das dass rationale Verstands-denken ausschaltet. Wie etwa bei frisch Verliebten. Dieses Opiatsystem ist es auch, was Kinder an ihre (vielleicht sogar prügelnde) Mutter bindet. Weil sie nämlich, nicht nur, vom archaischen Gehirn-System, dazu gezwungen werden, sondern ganz einfach davon abhängig sind. Sie können sich ja noch nicht selbst Ernähren. Wenn sie überleben wollen. Und das ist es auch, was viele verstandesgeregelten Funktionen bei transsexuellen Menschen Ausschaltet, wenn sie es mit den „Rattenfängern“ der Psychotherapie und Psychiatrie zu tun bekommen.

Ich möchte Euch nun das überall gleiche Prinzip vorstellen, nach dem die „Gehirnwäsche-Prinzip“ der Psychologen und Psychiater im Zusammenhang mit der immer noch verpflichtenden Psychotherapie vor jedweden somatischen „Behandlungen“ angewendet werden. Um unser Endogenes Opiatsystem ganz bewusst zu manipulieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Missstände, Psychologisches, Verschwörung, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Geschlechtsidentität gestört ? (GID)

Die neue (Uralt-)Diagnose Gender Dysphoria (GID) Geschlechtsdysphorie ist aktuell wieder in aller Munde.

Nicht die Transsexuelle, hat eine gestörte Geschlechtsidentität, Transsexuelle stören, die Geschlechtsidentität der Gesellschaft!

Nicht nur die Geschlechtsidentität der Gesellschaft, sondern auch die Geschlechtsidentität, vom Mainstream des Feminismus, der Frauenbewegung und der Mütter.

Es steht eine der heiligsten Kühe unserer Gesellschaft zur Disposition, nämlich die
traditionelle Geschlechterordnung von Mann und Frau. Man darf zu dem einen gehören
oder zu dem anderen, aber nie zu beidem gleichzeitig. Transsexuelle Menschen wider-
sprechen durch ihre geschlechtliche Uneindeutigkeit, also durch ihre Existenz „zwischen
den Geschlechtern“ diesem heiligen Prinzip, was bei Intersexuellen noch deutlicher wird; Denn man schreckt nicht davor zurück, sie zu Verstümmeln, um dem heiligen Prinzip zu frönen.

Transsexualität sei Geschlechtsdysphorie = (Uralt-)Diagnose Gender Dysphoria (GID), Geschlechtsidentitäts Störung,  wie es Hertha Richter-Appelt und andere psychoanalytische Fundamentalisten, wie Pfäfflin, Timo Nieder, Beier &Co, behaupten und damit eine psychische Störung.

Die Geschlechtsidentität der Gesellschaft, mit der heiligen Kuh traditionelle Geschlechterordnung, –  ist vom sexistischen Schönheit & Jugendwahn geprägt, von Sexismus und Chauvinismus zerfressen, von Klischee Vorstellungen beherrscht. Die Geschlechtsidentität der Gesellschaft, ein sprödes Gebilde dass, auf zerbrechlichen Füßen steht, im Spannungsfeld zwischen haltlosem Sexismus und heilloser Prüderie  und Puritanismus steht. Zu vieles basiert  auf Märchen, wie dem Märchen vom anerzogenen Geschlecht, was der Gesellschaft Macht zu spricht, die sie gar nicht hat, oder dem Märchen Transsexualität sei eine psychische Störung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philosophisches, Transsexuelle, Zeitgeist | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare