Politikwechsel – Merkel abgewählt, doch wie vertuscht man es?

Wer bisher den Kindertraum von heiler, deutscher Demokratie hatte, erlebt zur Zeit ein neues Schauspiel, wie es noch nie so da war in der BRD. Das Volk hat den Rot Rot Grünen Politikwechsel ermöglicht, Mehrheit ist Mehrheit.

Rot Rot Grün hat eine Mehrheit von 42,7% zu 41,5.

Merkel ist abgewählt, doch keiner wagt es auszusprechen.

Kein TV-Reporter, keine Zeitung, kein Politiker. Mehr noch, Merkel wird als angebliche große Wahlsiegerin gefeiert, wenn gleich sie ohne Mehrheit im Bundestag da steht.

SPD Kandiat Steinbrück seht fassungslos vor einem ungewollten Wahlsieg.

Ja, selbst Gregor Gysi selbst, wagt es nicht öffentlich klipp und klar auszusprechen, wohl mit Rücksicht auf  etv. doch noch mögliche Koalitionen. Alles redet mit betretenen, ratlosen, Gesichtern, um den heißen Brei ( Wahlsieg der Opposition) herum, Politiker, kleine und große, Tv Moderatoren, Wahlstudios, Redakteure usw….

  • Droht die große Koalition, eine Bankrott Erklärung der Demokratie?
  • Eine Schwächung der Demokratie, bei der die Wähler bald, wieder nur wählen können zwischen Pest und Ebola ?

Was aber  wenn Steinbrück niemals Kanzler werden sollte und wollte?

Die Wahlen eine einzige, große Verschwörung?

Steinbrück Dummy – Kanzler – Kandidat der Bilderberger?

Welcher, normal denkende Mensch, würde sich sonst die Chance entgehen lassen, die verhasste CDU, in die Opposition zu befördern und selbst als Kanzler zu regieren?

Wer sind die Bilderberger?

Hinzu kommt, dass Herr Steinbrück von Aktivisten auf dem Weg zu einem Bilderberger-Treffen gefilmt wurde, wo übrigens auch Merkel anwesend war.

Video: Peer Steinbrück beim Bilderberger-Treffen:

Bilderberg Members Confronted by Protesters Outside Security Perimeter

Schickte die Bilderberger hörige SPD mit Steinbrück einen Schein- Kandidat, einen Dummy-Kanzler-Kandiat, ins Rennen, mit dem Spezial- Auftrag, NICHT zu gewinnen, aber glaubhaft zu kämpfen?

 

Der Wahlkrimi,  Tatort- Berlin wird weitergehen, und es wird spannend.




Publiziert am von Serena Santiago Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Antwort verfassen