DGTI verlässt das Netzwerk LSB(TTI)Q

Auch DGTI e.v. verlässt das Netzwerk LSB(TTI)Q Baden-Württemberg

Zitat: Andrea-Luisa B.: DGTI .ev. ist ebenfalls ausgetreten! Wir sind mit Atme ebenfalls der Meinung, ein eigens Netzwerk TTI zu gründen. Gespräch mit andern T-Verbänden, in B.WÜ laufen schon.

Damit haben die beiden größten, Bundesweiten Transsexuellen-Verbände das Netzwerk LSB(TTI)Q verlassen. Nach ATMEe.v., hat nun auch DGTIe.v.  LSB(TTI)Q den Rücken gekehrt.

Haben die Verhältnisse in B.WÜ eine Spiegelfunktion für die Bundesweiten Verhältnisse?     Wir glauben ja, mehr noch als Landtagswahlen, stellen sie einen Spiegel der Republik da.




Publiziert am von Serena Santiago Dieser Beitrag wurde unter Missstände, Politik, Transsexuelle, Zeitgeist abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Antwort verfassen