Ein neues Jahr nimmt seinen Lauf

Es schneit und es ist bitter kalt schon seit Tagen.

„Allem Anfang wohnt ein Zauber inne, der und Hoffnung gibt und uns Beschützt:“             ( Herman Hesse)

Auch wenn die Welt nicht untergegangen ist, im Sinne einer Vernichtung, das einst legendäre Wassermann -Zeitalter hat dennoch begonnen.

Dazu ist das Kali – Yuga nun zu Ende.

Aber dass scheint niemand zu Interessieren mehr, Heute.

Im Kiefernschatten, weinen 3 steinerne Buddhas, 3 silberne Tränen im Morgenmond

zwischen neubesinnung und Ratlosigkeit
zwischen Winterschlaf und Lethargie
zwischen Alltag und Absurdität
zwischen Hoffnung und Chancen-losigkeit
wo sind die Träume, von denen ich geträumt habe…

 

Bleiernes Land,  gefrorenes Land , nichts Bewegt sich mehr. Endlos prasseln die Lügen der Politik auf uns nieder, wie Regen, wie Straßenlärm.

Nun wird Wahlkampf,

734801453716_n

und die Kapitalismus – Krise ( alias Finanzkrise) geht weiter.

Eine öde, verlorene Entwicklungswelt am Rand der Galaxis.




Publiziert am von Serena Santiago Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zeitgeist abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ein neues Jahr nimmt seinen Lauf

  1. Petra Malgut sagt:

    Hallo Transworld,
    beim letzten mal gab es hier noch jede Menge Kommentare.
    Heißt die neue Demokratie jetzt Zensur ?
    Ist aber nichts Neues in einer verkappten Diktatur, wozu als aufregen.
    Die geldgierigen Machthaber werden die Erde schon kaputt kriegen.
    Was sind da ein paar mehr oder weniger arme irre Transgender
    die durch die Dinosaurier Bürokratie und Diskriminierung in die
    Psychiatrie oder in den Suizid, oder beides, getrieben werden.
    Es ist aber trotzdem erstaunlich, das neben den hinter dem Berg
    lebenden Thüringern und Hessen, es noch, im Vergleich dazu
    hochentwickelte Kulturen in Deutschland gibt, denen Transgender
    und der menschenwürdige Umgang mit ihnen kein Fremdwort sind.
    Um so trauriger, das die Politikl diesmal hinterherhinkt.
    Die Polikik kann zwar nichts erschaffen, aber unheimlich viel zerstören.
    Warum kann die Politik sich nicht einmal in der Praxis orientieren
    welche Fortschritte es in anderen Bundesländern gibt,
    und daraus einen neuen Leitfaden für den Umgang entwickeln.
    MfG
    Petra (vor dem Gesetz immer noch Peter) Malgut
    Dipl. Ing. (FH)

    Referenzen
    Deepwoter Horizont
    Fukushima
    E-Mail an Dr. Schäuble Bezug Entwicklung Italien Griechenland Spanien
    welche in den Schubladen der FDP versenkt wurde

    • Hallo Petra,
      Danke für deinen Kommentar. Ja, was Zensur angeht, findet so was hier nur in Extremfällen statt, was erst einmal vorkam in all den Jahren. Bedauerlicher weise, sind die Leser von Transworld, offensichtlich, nicht die Kommentar-freudigsten‘.

      Die geldgierigen Machthaber werden die Erde schon kaputt kriegen.
      Was sind da ein paar mehr oder weniger arme irre Transgender
      die durch die Dinosaurier Bürokratie und Diskriminierung in die
      Psychiatrie oder in den Suizid, oder beides, getrieben werden.

      Genau so, sehe ich dass auch. In der großen Kapitalismus-Kriese, drohen die Interessen von den paar Ts-Betroffenen, unterzugehen. Zumal die Sekten-Regierung CDU dieses Thema liebt, wie der Teufel das Weihwasser…

      Dieses Jahr bringt die Entscheidung, zumindest darüber ob unser Interessen mal wieder Vertagt werden von der Regierung.

      Währenddessen stricken die Psychopathologisierer heimlich, im Dunkel, an neuen Richtlinien für Ärzte un MDK´s, Ein Bericht ist schon in der Mache.

      Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung:

      „Die geldgierigen Machthaber werden die Erde schon kaputt kriegen“.

      Wer aus dem Phänomen, ‚Habgier ohne Grenzen‘ , ein Kultursystem baut (Alias „freie Marktwirtschaft“ ) , dem ist letztlich das Schicksal der Natur völlig egal.
      Leider ist jedoch der Mensch nicht nur Teil der Natur, sondern selber Natur. Was droht ist weiter Selbstzerstörung, in kleinen oder großen Schritten.

Antwort verfassen