Sekundäre Doppel – Diskriminierung

Vorrede: Nachdem wir uns, weit hinaus gelehnt haben, mit der positiven Zukunft,  einer besonderen Frauen-Art, könnte man nun sagen: „Zurück in die Gegenwart“. Hier soll auf Aspekte hingewiesen werden, die oft übersehen werden, doch, extrem negative Auswirkungen haben, auf alle Betroffenen.

Sekundäre Doppel – Diskriminierung – oder von der Einsamkeit der Transsexuellen.

Eine Geschichte von Verachtung, Einsamkeit, Sozialer-Isolation, Diskriminierung, Ignoranz, Arbeitslosigkeit, Armut, Ausgrenzung, Chancenlosigkeit, Missverstehen und vorsätzlichem Missverstehen.

Dies ist zumindest eine Geschichte aus der Vergangenheit, in wie weit sie in der realen Gegenwart noch Gültigkeit hat, möchte ich offen lassen. Schließlich leben wir in einer großartigen Zeit, erleben einen wissenschaftlichen Paradigma Wechsel mit, nur ein steht fest, eine Geschichte der Zukunft ist es nicht. Es ist mehr eine Rückschau in die Abgründe der Vergangenheit.

Die Folgen: Einsamkeit, Isolation, Psycho- Soziale Isolation, die Unmöglichkeit Freunde und Bekannte zu finden, Ausgrenzung und selbstverständlich Arbeitslosigkeit und Armut.

Sekundäre Doppel – Diskriminierung ist:  wenn z.B. ein Freund, Bekannter, Arbeitskollege, von dir, als Schwuler diskriminiert und Beschimpft wird, nur weil er mit dir Befreundet ist, einer seltenen Frauen Art. (Trans Frau) Diese Art Unterdrückung ist, unglücklicher Weise, noch viel Häufiger als vielen Klar ist.

Sekundäre Doppel – Diskriminierung  ist für die stets, selber nicht Ts- Betroffen, besonders unangenehm und peinlich. Ja, kann auch alle Nicht-Betroffenen, an den Abgrund, Gesellschaftlicher Ächtung bringen.

Der einzige Ausweg, Gestern wie Heute : Stealth (unerkannt) Leben, auch Heute noch.

Alle, können Opfer werden, von Sekundärer Doppel – Diskriminierung werden. Sozialarbeiter, Freunde Bekannte, selbst Politiker, Arbeitskollegen, ja Chefs selber(wenn sie Ts Beschäftigen), die Familie, Ärzte die Ts Behandeln. Selbst Wissenschaftler, die zu dem Thema forschen,  sind nicht völlig sicher, vor dem Übel – Sekundäre – Doppel – Diskriminierung!

Quasi jeder Mensch, der einer Betroffenen offen die Hand gibt, und nicht auf die andere Straßenseite geht, kann Opfer werden, von Sekundärer Doppel – Diskriminierung .

Begriffsbestimmung:

  1. Doppel – Diskriminierung: Der gerade neu entdeckten Frauenart, früher Trans Frauen wird zuerst die weibliche Personas in Abrede gestellt, sie wird damit zu einem Mann erklärt, und im Zweiten Schritt als Schwul Diskriminiert ( Scheiß Schwuler) Eine Perfide Methode, um Männergewalt gegen Frauen auszuüben, die schon zahlreiche Todesopfer gekostet hat. (siehe auch Enzyklopädie PlusPedia)
  2. Sekundäre Doppel – Diskriminierung: Funktioniert nach dem gleichen Muster, einem nicht Betroffenen Mann, wird vorgeworfen sich mit einer Trans Frau, abzugeben, die dann zu einem Mann erklärt wird, und einem nicht Betroffenen Mann, wird vorgeworfen ein „Scheiß Schwuler“ zu sein.

Grade, auch in diesem Punkt, sehe ich noch viel Bedarf, für Problem Bewusstsein, und in der Arbeit, von Betroffenen Verbänden in der Menschenrechts Arbeit.

Doch es ist auch ein Fluch, der über uns lastet und allen, die uns auch nur mögen!

Der Fluch aus Rom, vom Papst. Ein Fluch, der Betroffene zu verwerflichen Ketzern und Sündern erklärt, die mit absoluter Sicherheit, im Höllenfeuer der ewigen Verdammnis, schmoren werden. Wenn die Katholiken noch Scheiterhaufen brennen dürften, wären alle Trans -Frauen Tot. Leider hat der Vatikan über die CDU und alle Konservativen, noch viel zu viel Einfluss.

Möge unsere Göttin Bahuchara Mata, alle Transphoben, Göttin Kali überantworten und zerschmettern.

Zum Abschluss die Geschichte eines Mädchens, einer jungen Frau, dass mich immer wieder erschüttert. Es ist kein Märchen sondern eine wahre Begebenheit.

Es war einmal, ein Mädchen in New York, dass war recht Hübsch. Schon mit 18 wurde sie als Fotomotel entdeckt. Mit 21 hatte sie bereits 1,5 Millionen Dollar verdient und auf ihrem Konto. Mit 22 Jahren sprang sie dann, aus dem 19.ten Stock ihres New Yorker Luxus Appartements. Grund, im Abschiedsbrief: EINSAMKEIT.





Publiziert am von Serena Santiago Dieser Beitrag wurde unter Missstände, Transexualität, Verschwörung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Sekundäre Doppel – Diskriminierung

  1. nochnesara sagt:

    Vielen Dank für Deine Arbeit!

    Ich bin mir sicher das du Leben rettest.
    http://www.youtube.com/watch?v=u4UH7XiQIa4

    (tolle Künstlerin, mit viel power…..

  2. Pingback: My Homepage

  3. Homepage sagt:

    amazing post, quite informative. I wonder why the other experts of this sector do not notice this. You ought to continue your writing. I’m confident, you’ve a terrific readers’ base already! 64981

Antwort verfassen