Bikini Saison eröffnet

Gesten habe ich die Bikini Saison eröffnet, das erste mal, nach dem langen, kalten Winter, lag ich im Bikini im  Park, und genoss mein Sonnenbad. Es ist einfach wunderbar.

Da habe ich direkt etwas Farbe abbekommen. So ein Superwetter zu Ostern, hatten wir schon Jahre nicht mehr, dass muss man nutzen, also den Bikini heraus gekramt, und ab in die Sonne.

  chenablage-2

Es war einfach klasse, so in der Sonne zu dösen und zu entspannen, wärend um mich die Düfte, der ersten Grills herüber wehten. Die Sonne hat schon richtig Kraft jetzt.

 

Kartenbild

Luftaufnahme von ‘meinem’ Park

Danach schlenderte ich durch mein Stadtviertel Nippes und kaufte noch was ein. Auf den ersten Blick ist Köln Nippes ein unauffälliges Viertel, doch bei näherem hinsehen merkt man bald, es ist ganz schön, grade wenn der warme Wind durch die aufgeheizten Straßen weht, es ist ein Feeling, wie in Spanischen Städten, Almeria oder Málaga.

Nun fängt er an, der Sommer, der ersehnte, wo all die Tausend Träume, die Hoffnungen, das Leben sich erfüllen soll. Ach wie hoffe ich, dass viel davon wahr wird.

Im Träger Shirt und dem kurzen Rock, durch die angenehm warmen Straßen schlendern, hier was gucken, da was gucken. Summer in the City – wir haben ihn wieder. Fast überrumpelt von dem schönen Wetter, habe ich meine geliebten Sommersachen hervor geholt, all das was schön ist, aber viel zu kalt in Winter. Vorbei, die ewigen dicken Pullover, nun sehen wir Frauen wieder wie Frauen aus und wir können unserer Phantasie, was Anziehsachen angeht, endlich wieder freien lauf lassen.

Solche Sonnentage sind einfach zu schade, über Probleme zu Grübeln, dass war im Winter, jetzt ist wieder Leben. Fast alle Bäume sind hier in Köln schon Grün, und Köln ist für eine Großstadt, eine recht Grüne Stadt.




Publiziert am von Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Antwort verfassen